· 

Ausgeglichenheit anstreben

In heutiger Zeit , in einer durch und durch Arbeitsgesellschaft, in der Leistung( im Konzert mit Wettbewerb und Wachstum) an erster Stelle steht, ist es schwer, ausbalanciert zu leben. Woher kommt die Legitimation, wenn ich mir in der „Arbeitssphäre“ „etwas gönne“ . Wie stehe ich da, wenn ich in der „Freizeit“ auf Höchstleistung aus bin?
Es gibt viele gesellschaftliche Normen und auch Vorschriften, die einem sagen, wann wie viel
von a und wie viel von b zulässig ist.
Es bekommt einem nicht, wenn man zu sehr von den Vorgaben abweicht und frei nach Schnauze (Lust und Laune) agiert.