Entscheidung  · 15. März 2020
Ein Mann reitet auf seinem Esel nach Haus und lässt seinen Buben zu Fuß nebenher laufen. Kommt ein Wanderer und sagt: »Das ist nicht recht, Vater, dass Ihr reitet und lasst Euren Sohn laufen; Ihr habt stärkere Glieder.« Da stieg der Vater vom Esel herab und ließ den Sohn reiten. Kommt wieder ein Wandersmann und sagt: »Das ist nicht recht, Bursche, dass du reitest und deinen Vater zu Fuß gehen lässt. Du hast jüngere Beine.« Da saßen beide auf und ritten eine Strecke. Kommt ein...
Kommunikation · 26. Februar 2020
Kritik trifft auf Toleranz: Kritik kann sich entfalten – Toleranz sich erproben.

Burnout · 13. Februar 2020
Zur Affinität bestimmter Arbeitsstellen und bestimmter Arbeitnehmer Arbeitsplatz - Gängige Forderung des Neoliberalismus nach Steigerung, Tempo, Mobilität, Flexibilität, Verdichtung usw. werden betont und geschätzt plus - chronische Unterbesetzung - dauernde Sonderprojekte (Umstrukturierung, neue Methoden) - Permanente Zusatzarbeit durch Krankheitsausfälle Arbeitnehmer - Hohes Engagement, starke Identifikation mit der Arbeit - Hohe Erwartung an sich selbst, entsprechende...
Lebensgestaltung  · 01. Februar 2020
- als Anspruch wie auch als Bedürfnis – wird gespeist durch drei Bereiche. A Persönliche Werte, Normen, Leitsätze und Ansprüche Sind sie zu hoch, zu rigoros und fordernd gegenüber sich selbst und der Welt, so erscheint PERFEKTIONISMUS irrtümlicherweise als gute, orientierende Haltung. B. Selbstwahrnehmung und Selbstbild Wer sich nicht genug spürt(a) oder nur „über-selbstkritisch-selektiv“ das eigene Agieren wahrnehmen kann(b), greift quasi notgedrungen zu gesteigerten Dosen von:...

Berufliche Entwicklung · 23. Januar 2020
7 Merkmale für berufliche Tätigkeiten Wo finden Sie sich wieder? a) Wie sehen die 7 Eckpunkte für Ihre Ideal-Zukunftsvorstellung aus? b) Für eine realistischere Variante? Bitte 2 Blätter erstellen (Titel bspw: „So arbeite ich in 10 Jahren“. Die Beschreibungen ausschweifend ausmalen wäre gut. Dann bilden die 7 Punkte für Ihre zu Papier gebrachte berufliche Zukunftsvorstellung wesentliche Eckpunkte der Gliederung. Dafür kann es klug sein, die Reihenfolge zu ändern, z.B. mit Punkt 7...
Lebensgestaltung  · 09. Januar 2020
Wenn die Ziele immer wieder entwischen 1. Ziele überarbeiten a) sich mehr mit den Zielen verbinden. Den Zusammenhang zu bestimmten Wünschen und Sehnsüchten - immer wieder - bewusst machen. - b) Sie neu formulieren, sie reduzieren . Die eigenen Ansprüche überprüfen, sie mildern = reduzieren. Selbstbild kritisch betrachten. Langfristaufgabe. 2. Zeitplanung Mehr – realistisch - Zeit veranschlagen. Zielerreichung nach hinten strecken. Etappen (-ziele) einführen und kontrollieren. 3....

Berufliche Entwicklung · 17. Dezember 2019
Chancengleichheit oder Chancengerechtigkeit? Kann es letztere geben? Kann ein Bemühen um ausgleichende Chancen-Gerechtigkeit etwas bewirken? Oder sollte für mehr Gleichheit gefochten werden? Wer tut da bisher etwas? Ich glaube , die CDU und FDP machen sich für Chancengerechtigkeit stark. Verkehrte Welt? Oder, welches Menschenverständnis verbirgt sich eigentlich hinter diesem scheinbar menschenfreundlichen Begriff? Jedenfalls bis auf weiteres gilt die entscheidende Frage einer 35 jährigen...
Leben · 06. Dezember 2019
Angst durch Sensibilität, Angst trotz Sensibilität, Sensibilität durch Angst , Sensibilität trotz Angst, Angst ohne Sensibilität, Sensibilität ohne Angst, Angst und Sensibilität , Angst wegen....

Berufliche Entwicklung · 28. November 2019
Moderner Kundenfang: Krisenbewältigung a la Volksbank* Der folgende Text(s.u.) lief mir im Netz über den Weg. Er ist so einseitig und fachlich falsch oder oberflächlich, dass ich es mir nicht verkneifen kann, die vernachlässigte Perspektive mit kurzen Anmerkungen zu ergänzen. Aber ich will der Bank nicht absprechen, dass sie Erfolg(Kundengewinnung) mit dieser Masche bei jungen Menschen hat. Krisenbewältigungsstrategien Wie wir mit Niederlagen besser umgehen können...
Konflikt · 21. November 2019
Popper hin, Popper her Die obige Frage formuliert immer noch die richtige Alternative, auch in heutigen Zeiten der zu forschen Gedankenpolizei und des gleichzeitigen Relativismus. Sie zu stellen und zu beantworten schafft Orientierung. Also einem verbreiteten Wahrheitsrelativismus, der nur viele Wahrheiten kennt, will ich hier nicht das Wort reden, keinesfalls. Aber!: 1. Wenn wir etwas für richtig halten und es nicht mehr zur Diskussion stellen (d.h.intersubjektives Überprüfen), dann droht...

Mehr anzeigen