Leben · 12. Juli 2018
Jeden Morgen wieder aufstehen. Den Tag .... Jeden Morgen wieder aufstehen. Den Tag.... Jeden Morgen wieder aufstehen.
Konflikt · 04. Juli 2018
Eine konstruktive Konfliktaustragung verlangt, dass nicht nur auf Frieden, Konfliktvermeidung, Befriedung oder „Lösung“ hin orientiert wird.(So ist aber der momentane, softe Mehrheits-Trend im professionellen Konfliktlösungsgeschäft) Im Gegenteil, eine positive Einstellung zum Konflikt, zur Reibung, zum Widerspruch und zum Selberdenken ist - gerade in einer Demokratie - für eine gute Konfliktkultur unerlässlich. Konflikt ist gut - Kein Konflikt ist bedenklich! (Denn wo sonst, als unter...

Coaching · 29. Juni 2018
Zwei Leidende - am Narzissmus Mein narzisstischer Abgrund lässt mich zumeist arrogant, bessserwisserisch „kommentieren“. Dein narzisstischer Abgrund lässt dich als Ramenpensau unentwegt tanzen. -- Du freust dich über den Applaus der Teilnehmerinnen deiner Kurse. Ich mache mich lustig über dein endloses Lechsen nach Anerkennung. -- Ich weiß, du denkst im Stillen, du seist die beste Trainerin weit und breit. Ich könnte es ja auch, aber diesen Wettkampf um die Anerkennung, das habe ich...
Lebensgestaltung  · 20. Juni 2018
Dinge, die man nicht ändern kann: Kämpfen oder aufgeben? Wüten oder resignieren?

Lebensgestaltung  · 14. Juni 2018
Eine gute Balancierung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft „hat Vorteile“ Zu langes „Verbleiben“ in der Vergangenheit lähmt, belastet und sorgt für „Zurückbleiben“. Zu schnelles „Überwinden“ treibt zum zwanghaften „Voran, voran!“, lässt keine Zeit zum Lernen und bahnt die direkte Flucht in den Veränderungs- und Innovationswahn. Zu ausgiebiges Im-Moment-Sein, verliert die Perspektiven und den Zusammenhang und letztlich den Sinn aus dem Auge – wurschtelt nur...
Arbeitsmarkt · 08. Juni 2018
Solange es um Marktbeziehungen bei der Mitarbeitersuche geht, braucht es die Funktion von institutionalisierten „Schleusenwärtern“, braucht es eben Einstellungsgespräche, in denen ausgebuffte „Bluffkompetenz“ - besonders bei den „Schwächen“ - einen nicht zu unterschätzenden „Vorteil“ bringen kann.

Selbstsicherheit · 30. Mai 2018
Wer über geringe Selbstsicherheit verfügt, hat eben Pech gehabt. - Das scheint mir eine zu unüberlegte, ja zynische Reaktion. Denn diese „Kompetenz“ entscheidet wesentlich mit darüber, wo der Mensch in seinem Leben bleibt und landet. Ein mangelndes Selbstbewusstsein macht es (verständlicherw.) schwierig, positiv optimistisch auf die Zukunft zu reflektieren oder zu hoffen. Es legt nahe, das mensch verharrt im Zweifel oder in der Betrauerung demotivierender, häufig verletzender, Vergangenheit.
Beratung · 25. Mai 2018
Es ist nicht egal, zu wem mensch zur Beratung geht. Es ist nicht egal, welche Form gewählt wird. Es ist nicht egal, zu welcher Person mensch geht. Beides sollte passen. Nur dann kann mit guten Ergebnissen gerechnet werden.

Marktwirtschaft · 17. Mai 2018
Wie über einen Begriff die Verbetriebswirtschaftlichung sämtlicher Bereiche geebnet werden sollte und soll. Seinen Siegeszug trat er in der Absicht an, zu einer Nivellierung zu führen, um ein einziges Prinzip (zentral für den Neoliberalismus)zur Vorherrschaft zu führen: Das Verkäufer-Kunde-Verhältnis. Dieses Marktverhältnis, soll überall(es) herrschen. Durch diese neue, abstruse Bezeichnung von Gästen, Insassen usw. als Kunden wird die Trennschärfe der ersetzten unterschiedlichen...
Lebensgestaltung  · 09. Mai 2018
Verlas dich nicht auf andere. Komm selber klar. Mach was aus dir! Stelle dich der Herausforderung! Glaub an dich! Lebe deine Träume! Streng dich an! Suche die Schuld nicht bei anderen!

Mehr anzeigen