Kommunikation

Kommunikation · 28. Juni 2019
Auf jeden Fall: Alles ist gut. Alles, Alles, Alles, Alles, Alles ist gut. Alles gut, gut, guut, guuut!
Kommunikation · 23. Mai 2019
Wertungen sind lebenswichtig (An meine speziellen Konfliktpartner der „Gewaltfreien Kommunikation“ und viele Mediatoren und „Therapeuten“.) Last uns möglichst viel werten. Last uns herausrufen: Ich liebe dich! Das mag ich! Das lehne ich ab, das hasse ich! Das ist nichts für mich! Die modisch häufig geforderte Beurteilungs- und Wertungs-Enthaltsamkeit lässt die Welt im Regen stehen. In ihr schwämmen wir als Neutrum-Fische stumm und opportunistisch mit dem Strom. Lasst uns darin...

Kommunikation · 22. Januar 2019
Eine weise Voraussicht zeichnete Jurek Becker vor 20 Jahren aus. Heute leiden wir m.E. allgemein unter dem von ihm befürchteten Schwund. In Zeiten der Manager-Hofierung - und begleitendem Coaching - wird das Machen favorisiert . Mit zeitaufwendigem Nachdenken und Diskutieren hält man sich nicht mehr auf. (Auch die Aufwertung von „Kommunikation“ über die elektronischen Medien ändert da nichts; hier wird eher schneller, oberflächlicher Austausch gefördert und zum Normalmodus weiter...
Kommunikation · 08. August 2018
Wer bevorzugt welche Kommunikation? Aus den Niederungen der Projektion A macht gegenüber B Andeutungen über Sachverhalt X oder Person Z B denkt über A a) er hat etwas zu verstecken ist vielleicht verlogen /, ist unaufrichtig / ist übervorsichtig oder auch feige/ ist unsicher / B denkt über A b) A lässt etwas offen, entwicklungs-offen / gibt B die Möglichkeit selbst zu bestimmen, worauf er reagieren möchte / A hat Taktgefühl/ möchte B nicht zu nah treten, ist ängstlich B reagiert a)...

Kommunikation · 31. Juli 2018
Die Transparenzforderung ist eine gute demokratische Forderung - denkt mensch. Doch wer verlangt Transparenz? Wird die Forderung zu penetrant erhoben, so wird eher das Misstrauen wachsen. Und die Transparenzbereitschaft versiegt.
Kommunikation · 28. März 2018
Heißt klar und direkt: ich sage dir mal, ganz offen, was ich von dir halte…? Kann dabei die weiter bestehende Wertschätzung für den anderen ebenfalls vermittelt werden? Ist die Wirkung anders, je nach dem, ob der Klar-direkt-Sprecher Ich-Botschaften oder Du-Botschaften sendet? Wie sähen glaubwürdige (!)Ich-Botschaften aus, wenn er Kritik äußern will/muss? Wieweit hilft die Unterscheidung von einerseits der Person(Wertschätzung) und andererseits deren Verhalten(Kritik)? Ist das...

Kommunikation · 19. November 2009
Zwei um sich greifende Sprachstile - besonders in globalisierter Wettbewerbs-Zeit. Wie bestimmtes Sprechen eher versteckt denn klärt. Wie bestimmtes Sprechen oder „moderne“Wortwahl - verschleiert, verharmlost, entmenschlicht, umdeutet - angeblich Unwissende klein hält, dem Bluff und der Irreführung dient. 1. Bürokratische Schein-Versachlichung Überalterung - Kollateralschaden – Endlösung - Vorwärtsverteidigung – Freisetzung – Betreuungs-Kunde - Neiddebatte – Industriepark –...